Berlin, 28.01.2023

„Doppel-Wumms“ ohne Konzept
Warum trägt der „Doppel-Wumms“ eigentlich ein Preisschild von 200 Milliarden Euro? Die Ampel hat doch gar kein Konzept für die Deckelung der Energiepreise. Sonst hätte nicht die nächste Kommission eingesetzt werden müssen. Jetzt geht das Warten also weiter. Dabei war seit Monaten bekannt, dass die Strom- und Gaspreise explodieren. „Unterdessen“, so die MIT-Bundesvorsitzende Gitta Connemann bei n-tv, „sterben jeden Tag Betriebe in unserem Land. Mit ihren Arbeitsplätzen. Mit ihren Ausbildungsplätzen“.
   

Inflation zweistellig - und 2023 Rezession
Die Energiepreise hauen jetzt voll durch: Das Statistische Bundesamt rechnet mit einer Inflationsrate von 10 Prozent für den Monat September. Auch die gesamtwirtschaftlichen Aussichten sind düster: Das neue Herbstgutachten der führenden Wirtschaftsinstitute prognostiziert für 2023 eine massive Rezession sowie „permanente Wohlstandsverluste“ für Deutschland. Die MIT kommentierte: „Es gab noch nie so dramatische Zahlen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Gasmangellage, Energiepreiskrise und die Apathie der Bundesregierung befeuern Deutschlands wirtschaftlichen Abstieg.“
   
 
 
Anzeige
Sozialversicherungen am Limit: Aktuell wird über ein Gesetz zur finanziellen Stabilisierung der Gesetzlichen Krankenversicherung debattiert. Dabei zeigt sich auch: Die demografische Entwicklung stellt unser Sozialsystem vor gewaltige Herausforderungen. Wie das den Handlungsspielraum der Politik einengt, belegt ein neues Gutachten der Sachverständigen Werding und Büttner.

Energie-Angebot endlich ausweiten
In den Entlastungspaketen 1 und 2 war nichts für den Mittelstand dabei, auch die so genannte „Konzertierte Aktion“ lief bisher ins Leere. Beim Nachrichtensender WELT stellte die MIT-Bundesvorsitzende Gitta Connemann klar: „Die Pleitewelle findet bereits statt.“ Firmen legen Produktionen still, schließen Standorte, wandern ins Ausland ab. Jetzt müsste endlich das Energie-Angebot ausgeweitet werden. Doch beim Thema Kernenergie duckt sich die Ampel weg.
   

Gasumlage abgesagt - Scherbenhaufen bleibt
Exakt 34 Stunden vor ihrem Inkrafttreten wurden die chaotische Gasumlage abgesagt. Aber es bleibt ein Scherbenhaufen. Der Rückzug so kurz vor dem Start kam für manche Betriebe zu spät. Gitta Connemann erklärte dazu: „Ein Unternehmen ist schließlich kein Herd, der schnell ein- und ausgeschaltet werden kann. Betriebe mussten planen und die Gasumlage einpreisen. In Verbindung mit der Kostenexplosion bei Gas und Strom drohten Planinsolvenzen."
   
 
 
Anzeige
Mut zu verantwortlichem Unternehmertum
Charity-Partner des diesjährigen Mittelstandspreises der MIT ist der Kongress Christlicher Führungskräfte (KCF), der vom 27.-29. April 2023 im Estrel Congress Center Berlin stattfinden wird. Dort treffen sich rund 3.000 Unternehmer und Führungskräfte, die ihr wirtschaftliches Handeln auf die Basis christlicher Werte stellen. Prädikat: Wertvoll und lohnenswert für alle, die die aktuellen Herausforderungen werteorientiert bewältigen wollen.

Neues Mittelstandsmagazin online
Eine neue Ausgabe des Mittelstandsmagazins ist da. Die stellvertretende CDU-Generalsekretärin Christina Stumpp spricht über ihre neue Aufgabe und notwendige Entlastungen für Betriebe. Außerdem im Heft: die Zukunft der Altersvorsorge, wie Cyber-Angriffe Firmen lahmlegen, unser Umgang mit China (Pro & Contra) u.v.m.
   
 
 
Anzeige
Ein europäisches Qualifizierungsprogramm in Unternehmen
Sie möchten Ihr Unternehmen in Zeiten globaler Herausforderungen stärken, ein attraktives Umfeld auch für neue Fachkräfte anbieten & die Dialogfähigkeit Ihrer Mitarbeitenden verbessern? Wir bieten Wissensvermittlung, Methodentraining & Kompetenzförderung. Mit unseren Lernmodulen machen wir Ihre Teams fit für demokratische Teilhabe & nachhaltiges Wirtschaften.
   

Neu in der MIT: Jan Mohr
Jan Paul Mohr (42) übernahm 2013 von seinem Onkel das in Aachen ansässige Familienunternehmen: Seit der Firmengründung im Jahr 1936 befindet sich der traditionsreiche SHK-Betrieb damit in vierter Generation in der Familie. Die Firma befasst sich u.a. mit dem Einbau von regenerativen Energiekonzepten. Im Jahr 2022 schloss Mohr berufsbegleitend seinen Master ab. In diesem Sommer trat er der CDU Aachen und der MIT Aachen bei.
   

Basis: MIT Niederrhein
Der MIT-Bezirksvorstand Niederrhein traf sich mit den zwölf niederrheinischen Landtagsabgeordneten zu einer Sitzungsrunde im Düsseldorfer Landtag. Gemeinsam mit der MIT-Landesvorsitzenden Angela Erwin ging es vor allem um die aktuellen Energieprobleme des Mittelstands. NRW-Finanzminister Marcus Optendrenk fasste die aktuelle Finanzsituation im Land zusammen, berichtete aus erster Hand über die Landesfinanzministerrunde und gab weitere wichtige Hintergrundinformationen.
 
 
   
 
 
Anzeige
 
 
Anzeige
 
 
PS: Wenn Sie den MIT:Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht's hier.
 
 
Bleiben Sie informiert. Folgen Sie uns in den Sozialen Netzwerken!