Berlin, 03.02.2023
Kernkraftwerke müssen länger laufen
Die MIT hat Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) angesichts der Gaskrise erneut aufgefordert, einer Laufzeitverlängerung der drei noch laufenden und der drei kürzlich abgeschalteten Kernkraftwerke zuzustimmen. „Bevor Bürger im Kalten sitzen und Betriebe stillgelegt werden, muss die Ampel über ihren Schatten springen. Dazu gehört auch eine Verlängerung der Laufzeit der Kernkraftwerke“, so MIT-Chefin Gitta Connemann.
   

Wie kommen wir durch den Winter?
Die MIT-Vorsitzende Gitta Connemann hat sich auch in der Phoenix-Runde für eine ideologiefreie Überprüfung der Kernenergie ausgesprochen. In zwölf Wochen beginne die Heizperiode. „Wir müssen jetzt Antworten finden, wie dann geheizt wird“, sagte sie. „Das wird alleine mit erneuerbaren Energien nicht gehen.“ Der Ausstieg aus Kohle- und Kernenergiestrom müsse verschoben werden.
   

Ampel baut weitere Bürokratie auf
Mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zu Arbeitsbedingungen geht Deutschland wieder einmal über die EU-Vorgaben hinaus. Künftig soll der Arbeitgeber einem neuen Mitarbeiter bereits am ersten Arbeitstag alle Detailinformationen in Papierform vorlegen. „Entlastung wäre das Gebot der Stunde. Die Ampel tut das Gegenteil“, kritisiert MIT-Chefin Gitta Connemann.
   

CSRD: EU belastet Mittelstand
Die EU hat sich auf einen Kompromiss zur Ausweitung der Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD) für Unternehmen geeinigt. Danach müssen Betriebe ab 2024 mit sehr aufwändigen Berichtspflichten Rechenschaft über ihr Umwelt- und Sozialengagement ablegen. Dies sei ein „weiterer harter Schlag für den deutschen Mittelstand“, klagen die Vorsitzenden der MIT-Europakommission.
   

Wüst und Günther wiedergewählt
Mit Hendrik Wüst und Daniel Günther sind in dieser Woche gleich zwei MIT-Mitglieder als Ministerpräsidenten vereidigt worden. Beide führen nun eine schwarz-grüne Koalition an, Wüst in NRW und Günther in Schleswig-Holstein. Wüst war fast neun Jahre MIT-Chef in NRW. MIT-Chefin Gitta Connemann hat beiden gratuliert. Ebenso gehen Glückwünsche der MIT an ihr Vorstandsmitglied Christoph Ploß, der in Hamburg als CDU-Landesvorsitzender wiedergewählt wurde.
 
Anzeige
EINLADUNG zur Diskussionsrunde zum Thema Künstliche Intelligenz (KI). Die EU möchte, dass KI-Systeme bei sogenannten Hochrisikoanwendungen strengen Anforderungen unterliegen. Doch droht damit eine Überregulierung und Schwächung des europäischen Innovationsstandortes? Darüber diskutieren Vertreterinnen und Vertreter europäischer Institutionen und der Wirtschaft, u.a. PKV-Verbandschef Ralf Kantak, am 12.Juli ab 12 Uhr.

Neu in der MIT: Dietmar Oesterreich
Prof. Dr. Dietmar Oesterreich (66) ist Zahnarzt und seit 1991 in eigener Praxis in Mecklenburg-Vorpommern niedergelassen. Nach der Wende war er bis 2021 insgesamt 31 Jahre lang Präsident der Landeszahnärztekammer und von 2000 bis 2021 Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer. Seit 2011 ist er Honorarprofessor der Universität Greifswald.
   

Basis: MIT Weimarer Land
Mehrere Vorstandsmitglieder der MIT Thüringen sind der Einladung des MIT-Bundesvorstandsmitglieds Mike Mohring zur Premiere des Maibockanstichs nach Apolda gefolgt. Anstelle des politischen Aschermittwochs wurde erstmals ein thüringisches „Derblecken“ geboten. Zum „Auf‘s Korn nehmen“ gab es neben Festbier und Bratwurst eine kurzweilige Rede des Kabarettisten Serdar Somuncu.
   
 
Anzeige
 
Anzeige
 
 
PS: Wenn Sie den MIT:Newsletter weiterempfehlen möchten: Zur Anmeldung geht's hier.
 
 
Bleiben Sie informiert. Folgen Sie uns in den Sozialen Netzwerken!